Sex und mehr.

Meine Fotze, meine Ficker und ich!

Vor zwei Jahren waren mein Mann und ich zelten an einem See. Am ersten Abend kam dann noch ein Paar mit einem Zelt an.

Da es eine Feuerstelle gab, machten wir ein Feuer.

Ich trug nur meinen knappen Bikini, und mein Mann seine Badehose. Das Paar kam und fragte ob sie sich dazu setzen dürften. Klar dass wir nicht Nein sagten.

Auch die beiden trugen nur Badesachen, wobei mir der Badeanzug der Frau sehr gefiel. Hoher Beinausschnitt und oben verdeckte der Stoff gerade mal die Brustwarzen. Der Mann trug eine Badehose, die auch mehr zeigte, als sie verbarg. Gut konnte ich seinen Schwanz erkennen, welcher entweder gerade hart wurde oder ein Fickmonster sein musste.

Wir grillten und tranken Rotwein. Dazu muss ich sagen, dass ich schon ohne Wein richtig nass zwischen meinen Beinen wurde. Nach kurzer Zeit tranken wir Brüderschaft und kamen uns ziemlich nahe.

Anita meinte sie würde gerne meinen Bikini anprobieren, und ich meinte, dass ich auch gerne mal in ihren Badeanzug schlüpfen würde. Da es schon dunkel wurde, entschlossen wir uns die Dinge zu tauschen, vor den Augen unserer Männer.

Da meinte meine neue Freundin, dass die Männer uns ja nun nackt sehen würden, und es nur fair wäre wenn sie sich auch ausziehen würden.

Mein Mann hatte gar nichts dagegen, weil wir ums schon oft mit dem Gedanken an Partnertausch befasst hatten.

Also zogen wir uns alle aus. Wir Frauen tauschten die Badesachen und die Männer blieben nackt.

Oh man, der Peter hatte wirklich einen riesen Schwanz und super dick. Dabei ertappte ich mich bei dem Gedanken, wir er sich wohl in mir anfühlen würde. Es musste toll sein, zuerst von beiden Männern geleckt zu werden, und dann zuerst von Hannes und danach von Peter gefickt zu werden.

Auch Anita musste so ähnlich gedacht haben, denn sie flüsterte in mein Ohr, dass sie beide Schwänze haben möchte.

Wir waren beide geil! Und während die Männer uns ansahen, zogen wir die Klamotten wieder aus. Wir setzten uns so hin, dass unsere Ficker beide Muschis sehen konnten. Ohne weitere Worte, begannen wir unsere Männer zu blasen. Anita sagte dann nur, dass wir wohl tauschen könnten, und ich stimmte zu. Machte mich der Schwanz von Peter doch so was von geil. Ich wollte ihn endlich anfassen und ablecken.

In meinem Mund wuchs der Pimmel noch weiter an. Und als ich zu Hannes sah,

aber evtl sind die Geschichten doch zu heiß?

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.